DIOMEDEA UNTERNEHMERDEPOT

in Kooperation mit ebase®
 

 

Unternehmen brauchen mehr als ein Privatkundendepot leisten kann!

 

 

Warum braucht es ein Spezialdepot für Unternehmen?

 

Steuernachteile vermeiden

Um die großen Steuervorteile bei der Anlage in Aktien(fonds) auch wirklich nutzen zu können, braucht es seit 2018 spezielle Steuerausweise für Unternehmen (mehr Infos gibt es hier).

 

Die Mehrzahl der Banken erstellt diese jedoch nur für Privatkunden.

 

Im Ergebnis verlieren die Unternehmen sehr viel Geld an den Fiskus.

Sicherheit verbessern

Auch die Sicherung der Anlagen im Insolvenzfall des Unternehmens und / oder eine individuelle Unterstützung bei der richtigen Zusammensetzung des Depots und der Auswahl sicherer Anlagen fehlen regelmäßig.

 

Stattdessen gibt es Musterdepots, oder Roboadvisor!

 

Darunter leidet neben den Renditen vor allem die Sicherheit der Anlagen.

Kosten senken

Gibt es dann doch einmal spezielle Unternehmensdepots bei Banken oder Sparkassen, werden diese gern zum Vertrieb eigener Produkte genutzt, auch wenn deren Qualität vergleichsweise niedrig ist.

 

Kombiniert mit hohen Depot- und vor allem Fondskosten!

 

In Summe kostet das schnell 3 % – 4 % Rendite!

RA F. Maede-Heck & Vorstand M. Miehe

Grund genug für uns nach über 20 Jahren reinem advisory gemeinsam mit der ebase®, die seit 2002 Depotlösungen für Unternehmen jeder Größe bereitstellt, ein reines Unternehmerdepot aufzulegen.

 

Mit allen Dienstleistungen, die Sie brauchen, absolut transparent und zu einem fairen Preis.

DIOMEDEA Unternehmerdepot im Überblick

Wofür geeignet?

Für alle Unternehmensanlagen wie die Finanzierung von Pensionszusagen, Anlage von Pensionsvermögen in Rentner GmbHs, Anlagen in vermögensverwaltenden GmbHs – aber auch für die Anlage von Unternehmensreserven.

Beratungsumfang

Alles was Sie in Ihrer jeweiligen Situation brauchen, bekommen Sie im Rahmen unserer Anlageplanung. Hierfür vereinbaren wir mit Ihnen jeweils ein (volumen- und aufwandsabhängiges) Honorar.

Betreuungsumfang

Auch hier gilt, wir lassen Sie nicht allein! Laufende Depotüberwachung und -anpassung können mit uns vereinbart werden.

Anlageauswahl
Über 8.000 Fonds & ETF aus den Anlageklassen Aktien, Gold, Rohstoffe, Immobilien, Anleihen und Nachhaltigkeit von 210 Anbietern stehen zur Verfügung. 

Insolvenzsicherheit

Absicherung der Depots gegen Insolvenz ist fester Bestandteil der Anlageplanung und Depoteinrichtung.

Steuerliche Sicherheit

Unser Partner ebase® stellt alle erforderlichen Reports für Unternehmen rechtssicher zur Verfügung, vermeidbare Steuerzahlungen gehören der Vergangenheit an.

Kostentransparenz

Die Kosten sind zu 100 % transparent. Wir bekommen unser Honorar für die Anlageplanung, darum sind wir nicht genötigt, Ihnen Fonds mit 2,5 % Ausgabeaufschlag oder mehr zu verkaufen.

 

Bei uns kosten alle Fonds 0 % Ausgabeaufschlag, ETFs nur die normalen Kaufspesen von 0,2 % und alle Kickbacks (Teile der laufenden Fondskosten) fließen vollständig zurück in Ihr Depot!

In mehr als 95 % aller Fälle liegen Ihre Kosten für die komplette Anlageplanung, Anlagesicherheit, Steueroptimierung und Betreuung unter den Kosten, die Sie sonst für den Kauf von Fonds ohne jeden Service hätten.

Mit DIOMEDEA haben wir einen hochprofessionellen Partner gefunden, bei dem Service und Betreuung an erster Stelle stehen. Hervorragende Fondsauswahl, günstige Konditionen und eine hohe Sicherheit haben uns überzeugt.

 

Silvia Jagd I Geschäftsführerin I Fichtl & Neumann Elektro-Montagen GmbH

„Seit über 10 Jahren haben wir mit DIOMEDEA einen festen Partner an unserer Seite. Schnelle Antwort, zuverlässiger Service, immer kreative Lösungen und einfach ein klares, unternehmerisches Verständnis machen die Zusammenarbeit für uns so angenehm wie wertvoll. Das neue Produkt DIOMEDEA BeneFitts ist die logische Konsequenz dieses Handels der Mannschaft von DIOMEDEA. Gerne sind wir dabei.“

 

Klaus Jäger I Personalleiter I R. Stahl AG

Positiv: Preis-Leistungs-Verhältnis, Professionalität, Qualität, Reaktionsschnelligkeit bei Anfragen. Wirkliche Profis auch bei speziellen Themen, und dabei freundlich und fair ! Absolut zu empfehlen!

 

M. Scheumi

HÄUFIGE FRAGEN

Wie läuft die Depoteröffnung

Sie erhalten von uns alle erforderlichen Depoteröffnungsunterlagen und wir legitimieren Sie auch entsprechend der GWG Vorschriften. Anschließend kümmern wir uns um die Depoteröffnung und informieren Sie nach Abschluss.

Ist die Übertragung eines bestehenden Depots möglich?
Selbstverständlich. Es wird einfach ein Depot eröffnet und anschließend bekommen Sie ein Übertragungsformular. Alles weitere wird zwischen den Banken direkt geregelt.
Wo kann ich mich genauer zu ebase® informieren?

Die European Bank for Financial Services GmbH (ebase®) ist eine der führenden business to business
(B2B) Direktbanken. Sie verwaltet derzeit ein Kundenvermögen von rund 38 Milliarden Euro und hat
über eine Million Kunden.

 

ebase® besitzt eine Geschäftserlaubnis als Voll-Bank und unterliegt der Bundesanstalt für
Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin). Darüber hinaus ist sie Mitglied im Einlagensicherungsfonds des
Bundesverbands Deutscher Banken e.V. sowie in der Entschädigungseinrichtung deutscher Banken
GmbH.

 

Hier gibt es mehr Informationen!

Sind mein Geld und meine Wertpapiere sicher?

Natürlich! Bei ebase® gilt für alle Kunden die gesetzliche Mindestabsicherung. Das bedeutet: Pro Person sind 100 % der Einlagen bis 100.000 EUR geschützt. Zusätzlich ist ebase® ein freiwilliges Mitglied im Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken e.V.

Was kostet die Depotführung

Das Depotentgelt ist abhängig vom Leistungsumfang und konkreten Kontenmodell. Das günstigste Unternehmensdepot kostet 36,- EUR im Jahr. Darin sind sämtlich Orderkosten und Depotführungsentgelte enthalten.

Welche Fonds kann ich beim Unternehmerdepot kaufen?

Bei ebase® können alle in Deutschland zugelassenen Publikumsfonds verwahrt werden. ebase® hat über 8.000 Fonds gelistet, die sofort geordert werden können. Soweit einzelne zugelassene Publikumsfonds noch nicht gelistet sind, können diese in der Regel binnen weniger Wochen verfügbar gemacht werden.

Es können keine Einzelaktien verwahrt werden. Dies ist für Unternehmen steuerlich nicht sinnvoll.